Sonifex RM HDE1

click to enlarge

Mit dieser Zusatzkarte können uncodierte, lineare PCM- oder Dolby® E und Dolby® Digital Audioströme aus einem SD/HD-SDI Videosignal abgehört werden.

Die RM-HDE1 Zusatzkarte kann nur mit dem Gerät RM-4C8 verwendet werden.
Das Modul extrahiert das gewählte AES/EBU-Signal aus dem Videodatenstrom und gibt es an die Abhöreinheit aus. Dabei kann jede der enthaltenen Audiogruppen überwacht und abgehört werden. Jede beliebige Kombination von Kanälen der Vierkanalgruppen kann gewählt werden. Wird ein Dolby E- oder Dolby Digital-Eingangssignal erkannt, beginnt die CHANS-Taste zu blinken und zeigt so an, dass ein decodierbares Signal anliegt, Durch Druck auf die CHANS-Taste werden die Kanäle des Dolby Digital 5.1- oder Dolby E 8-Kanal-Signals auf den vier Pegelinstrumenten angezeigt.

Dabei werden alle 4 Pegelinstrumente halbiert und zeigen je zwei Kanäle an. Dadurch können alle Kanäle (L, R, C, LFE, Ls, Rs für Dolby Digital und zusätzlich Lt, und Rt für Dolby E) gleichzeitig überwacht werden.

Die Dolby-Metadaten können über die SCi-Steuersoftware ausgelesen werden. Für eine genauere Beschreibung der Dolby-Decodierung schauen Sie bitte in das Gerätehandbuch.

Die Bearbeitung des Videosignals erfolgt nach SMPTE-272 (SD) und SMPTE-299 (HD).

Das SDI-Signal wird vom Gerät neu getaktet und entzerrt. Das verbesserte Signal kann am Ausgang abgegriffen werden um zum Beispiel einen weiteren Reference Monitor zu speisen.

Technische Daten:

HD-SDI-Eingang

-SDI Video: SMPTE 259M - SD @ 270 Mbps oder SMPTE 292M - HD @ 1.5 Gbps
-Eingangsimpedanz: 75Ω

HD-SDI-Ausgang

-SDI Video: Neu getaktet
-Ausgangsimpedanz: 75Ω
-Ausgangspegel: 0.8 V Spitze-Spitze
-Verlust: > 15 dB (1.5 GHz)
-Jitter: < 0.2UI
-Embedded Audio-Standards: SMPTE 272M oder SMPTE 299M 24 bit 48 kHz Synchron/Asynchron*
*Audio muss synchron sein bei SD. Asynchrone Audiosignale in
HD-Datenströmen können nur eine Audio-Gruppe verarbeiten.