Digispot 2

click to enlarge

Eine preiswerte, hoch flexible Rundfunk-Automationssoftware die in beliebigen Ausbaustufen erhältlich ist und eine Multimediacontent-Option bereitstellt.

Bausteine für ein Gesamtsystem Hörfunk

DIGISPOT® wurde bereits im zu Beginn des letzten Jahrzehnts des letzten Jahrhunderts in vielen Hörfunkstationen installiert. Mit dem Beginn dieses Jahrhunderts wurde es zu DIGISPOT®II.
Es war von Anfang an als Gesamtkonzept für alle Aufgabenbereiche in einer modernen, zukunftsorientierten Hörfunkstation ausgelegt.
Auf den nachfolgenden Seiten werden die Baugruppen dargestellt, die von der Sendeplanerstellung über die Musikplanung und Nachrichtenproduktion, bis hin zur Integration der Werbung alle Aufgabenbereiche abdeckt.
Mehr als 40 Softwaremodule für ein Gesamtsystem, das auf die individuellen Anforderungen optimal angepasst werden kann.

DJiN ON-AIR Sendeablaufsystem


Das DIGISPOT®II ON-AIR Softwaremodul genannt DJiN, besteht aus zwei Einheiten dem ON-AIR Sendeplan und dem Multi-Kanal Ausspieler. Die universelle Funktionalität beider Softwaremodule in den drei Betriebsarten Manual, Live Assist und Auto unterstützen die Sendeabwicklung für einen einfachen und sicheren Ablauf. Die Systemadmini-stration ermöglicht individuelle Einstellungen für Zugriffs-rechte zur Änderung des Sendeplanes.
Für die individuelle Gestaltung des Sendplanes können per Drag & Drop Elemente in dem Sendeplan hinzugefügt, entfernt oder verschoben werden. Darüber hinaus kann im Sendeablauf auf eine Reihe von Softwaretools zur Optimierung des Programmablaufs zugegriffen werden.
- Das Cross-Fade-Editor Fenster für optimale Übergänge
- Das Cueing Fenster zur Festlegung der Start und Stop
Marken vor und hinter dem Intro und Outro.
- Das VoiceTrack Fenster für die Vorproduktion von Live Moderation für Sendeplansequenzen oder die Nachtautomation.
Der Multikanal Ausspieler kann für einen, zwei oder sogar bis zu vier Wiedergabewegen ausgelegt werden, wodurch die Anpassung an die unterschiedlichsten Sendeformen ermöglicht wird.
Darüber hinaus können mit der Re-Transmission Funktion problemlos lokale Programmanteile in ein Mantel-Programm eingefügt werden.
Für mehr Informationen ein Klick auf den Download Link für das DIGISPOT®II White Paper.

CartAssist der DIGISPOT®II Jingle Ausspieler


Die CartAssist Konfiguration besteht aus der Jingle Button Oberfläche mit der ein schneller Zugriff auf den vorab strukturierten Jinglebestand gegeben ist, sowie bis vier oder maximal acht Ausspielern, die mit Elementen bestückt werden. Es können mehrere Elemente in einem Slot je Ausspieler vorbereitet werden, die einzeln oder als Sequenz gestartet werden können.
Die Ausspieler werden über eine Funktionstastatur, oder per Drag & Drop von allen Modulen aus mit Soundelementen bestückt. CartAssist kann als eigener Arbeitsplatz dem ON-AIR System zugeordnet werden, oder in der Programmproduktion im Hörfunk und im Fernsehen zur Zuspielung von Soundelementen eingesetzt werden.
Integriert in die ON-AIR Konfiguration im Dual Monitorbetrieb hat der Moderator die Möglichkeit intuitiv, schnell und sicher das Jingle Material einzusetzen.

ON-AIR und CartAsisst in dual Monitor Konfiguration


Innovation aus Erfahrung und Praxis!
Jingles wurden früher auf der Endlos- Band- Kassette der „Cartdridge“ aus dem Wandregal im Studio gezogen und dann in die Cartdrigemaschinen geladen, um dann mit der Startaste an der Maschine oder sogar dem Fader oder der Startaste am Kanal gestartet zu werden. Die Position des Jingles im Wandregal war der Schlüssel zum schnellen Zugriff, Das einfache einschieben der Cartdrige in die Maschine die Voraussetzung zum direkten Abspielen.
Das Jingle System CartAssist des DIGISPOT®II hat beide Vorteile aufrecht erhalten und mit innovativen Ideen erweitert. Die Jingles stehen in farbig unterteilten Slots auf dem Bildschirm, in Kategorien unterteilt, zum schnellen Zugriff zur Verfügung. Per Drag & Drop können Sie schnell und einfach in vier oder sogar bis zu acht Ausspielfenster geladen werden, um dann in die Sendung per Maus- oder Fader- Start einzeln oder gemischt abgespielt zu werden.
CartAssist kann im Senderechner als Modul gestartet werden in der Darstellung auf einem zweiten Bildschirm, oder auf einer eigenen Workstation für sehr individuelle Sendeablaufgestaltungen des Moderators.

Radio Hamburg und Oldie 95 im neuen Funkhaus




Im neuen Funkhaus im Zentrum von Hamburg ist nach sorgfältiger Prüfung das Hörfunk Betriebssystem
DIGISPOT®II zur Erfüllung der Anforderung, alle Funktionalitäten in einer integrierten Gesamtlösung zu Verfügung zu haben, zum Einsatz gekommen,
einschließlich des neuen innovativen DIGISPOT®II SJM Software Moduls mit der intuitiven Touchscreen Bedienoberfläche.

S J M die neue Smart Jingle Maschine


DIGISPOT® war das erste Hörfunk Sendesystem in digitaler Technik, das mit dem CartAssist eine universelle Jingle Ausspielmöglichkeit beinhaltete und damit die NAB Cartridges ersetzte.
Mit dem SJM System ist eine weitere, innovative Funktionalität in den Hörfunkproduktionsbereich und die Sendeabwicklung integriert worden. Die Einfügung des Jingles in den Sendeablauf erfolgt nicht mehr nur durch einen Blendvorgang, zusätzlich erfolgt eine Abstimmung in Rhythmus und Intensität auf das folgende, oder vorlaufende Sendeelement
Der Regler unten auf dem Touchscreen ermöglicht dem Moderator den optimalen Abgleich der Moderation zum Unterleger.

SJM - Die Jingles und SFX für den Sportreport


Es wird sehr schnell einleuchten, dass eine Anpassung der Elemente im rhythmischen Ablauf der Übergänge die es zum Beispiel ermöglicht das Soundelement „Tor, - Tor, - Tor, - „ im Rhythmus des davor oder danach laufenden Musikelementes einzubinden, auch für viele andere Gestaltungsmöglichkeiten und Ideen eine Basis ist.

Hinzu kommt die Möglichkeit mit dem unten auf dem Bildschirm angeordneten Fader die Intensität im Übergang und Ablauf anzupassen, optimal für die Steuerung des Musikbettes beim „Talk - over“.

SJM Die neuen Soundeffects für den Sportbericht


Unterschiedliche Layouts können für den Touchscreen in der Produktion mit mehrfachen Seiten vorbereitet und für den Moderator, je nach Sendungsstruktur, angelegt werden.
Sie stehen, wenn gewünscht, dem Moderator On-Line über das Studionetzwerk zur Verfügung. Es ist ein ideales Werkzeug, um aktuelle Sendelemente, wie Teaser , Promos und auch Nachrichten, mit den zugehörigen Betten und Jingles, mit einem sensibel abgestimmtenHöreindruck, dem Hörer zu übermitteln.
Die Anwenderoberfläche des Touchscreen ist, je nach Aufgabe, in der Produktion frei gestaltbar, für eine immer angepasste intuitive Bedienbarkeit.



PLAYERS
- Double player (A - B player)
- Multichannel player (X player)
- Block player
- Retransmission player
- Guard player
- Audio pattern recognition module
- Retransmission switcher module
- Extended switcher module (additional input)
- Jingle machine player
- Fast jingles player
- Report player
- Insert player

SCHEDULE AND PLANNING
- Schedule module
- Schedule Skeleton Wizard (Master) Module
- Track Marking and Normalization Module
- Start Point Seek Module
- Module for Recording Voice Tracks in Schedules
- Schedule & Player Crossfade Edit Module
- Module for Export Information about Player Status into XML
- Gap filler module
- Module for Data Reservation on a Local HDD
- Schedule Merging Module (merging schedule audio items into audio files)
- Schedule Import Module (used the 3rd party applications)

MUSIC
- Musical Schedule Generation and Jingles Rotation Application MAG

NEWS
- Module to Receive and Filter the Internet News

DATA CONTROL SUBSYSTEM
- "Files" module
- F-Categories Module
- MDB module
- External DB module (adaptable to a concrete DB)
- On-Air Log Report (Generation) Module
- Distributed Database Agent (for exchanging MDB contents belonging to different radio stations)
- Schedule MDB agent
- MDB import application

PRODUCTION
- Multichannel audio editor and text editor
- "Fragments buffer" module
- Reporter Text and Subject Makeup Module - "Reportage"
- Plug-ins interface module

UTILITES
- CD grabber
- On-air logger