Riedel Interfaces

click to enlarge

Interface Lösungen:

Für viele Intercom-Anwendungen ist die intelligente und nahtlose Anbindung an die Außenwelt ein entscheidender Erfolgsfaktor. Riedel bietet ein vielseitiges Interface-Angebot zur nahtlosen Einbindung von Funkgeräten, Telefonen, ISDN, digitalen wie analogen Partylines, Audio-Kreuzschienen oder Audio-over-IP.



Connect IPx2:

Connect IPx2 ist ein Audio-over-IP Interface zur Nutzung IP-basierter Netzwerke für Intercom-Anwendungen. Das kompakte Gerät wandelt zwei AES- oder Analog-Signale in einen komprimierten IP-Datenstrom und umgekehrt. Das Gerät ist in zwei Varianten erhältlich: Die CAT5-Version dient dem digitalen Anschluss von Sprechstellen und weiteren AES-Signalen. Die AIO-Version ermöglicht die Anbindung von 4-Drähten und weiteren analogen Quellen. Über den Connect IPx2 lassen sich bis zu zwei Artist-Sprechstellen mit voller Funktionalität über IP-Netzwerke absetzen. (SIP und EBU Tech 3347 kompatibel)



Connect IPx8 – 8-Port Audio-over-IP Interface:

Connect IPx8 ist ein Audio-over-IP Interface zur Nutzung IP-basierter Netzwerke für Intercom-Anwendungen. Das 19“/1HE-Gerät wandelt acht AES- oder Analog-Signale in einen komprimierten IP-Datenstrom und umgekehrt. Das Gerät ist in drei Varianten erhältlich: Die CAT5- und COAX-Versionen dienen dem digitalen Anschluss von Sprechstellen und weiteren AES-Signalen. Die AIO-Version ermöglicht die Anbindung von 4-Drähten und weiteren analogen Quellen. Über den Connect IPx8 lassen sich bis zu acht Artist-Sprechstellen mit voller Funktionalität über IP-Netzwerke absetzen. (SIP und EBU Tech 3347 kompatibel)



Connect Solo Telefonhybrid:

Connect Solo verbindet Intercom-Systeme über analoge a/b-Telefonanschlüsse mit dem öffentlichen Telefonnetz. Das Gerät kombiniert zwei unabhängig arbeitende, analoge Telefonhybride in einem 9,5“/1HE Gehäuse. Ein Gerät – zwei Hybride: Diese Kombination spart wertvollen Platz und ist insbesondere im mobilen Einsatz, z.B. im Übertragungswagen, ein entscheidender Vorteil.



Connect Duo – ISDN/Telefon Interface:

Connect Duo kann Ihr Intercom-System sowohl über ISDN als auch analoge a/b Telefonschnittstellen mit dem öffentlichen Telefonnetz verbinden. Das Gerät kombiniert ein ISDN S0 Interface und einen analogen Telefonhybriden in einem 9,5″/1HE Gehäuse. Es unterstützt sowohl den G.711 (3,4 kHz) als auch den G.722 (7 kHz) Standard. Für beide ISDN-B Kanäle kann jeweils ein Codec individuell programmiert werden. Beide lassen sich unabhängig voneinander einsetzen, d.h. sie können zwei unterschiedliche Ziele anwählen. Artist Sprechstellen können mit dem Connect Duo via ISDN über beliebige Entfernungen in 7 kHz Audioqualität abgesetzt werden.



RiFace G2:

Das RiFace ist ein universell einsetzbares Funk-Interface. 1992 erstmals vorgestellt, hat sich das RiFace als Standard zur Verbindung drahtgebundener Kommunikationsanlagen mit Funksystemen etabliert.

Das neue RiFace G2 erweitertert die Möglichkeiten des hoch gelobten Industriestandards:

- Bequeme Bedienung über Farbdisplay und Drehregler
- Verbesserte Statusanzeigen
- Slot für Option Card
- Geringeres Gewicht
- Verbesserte Wärmeableitung



JUGGLER:

Besides wireless intercom systems, wireless communications at events are usually based on professional mobile radios or digital trunked radios. While analog radios are easily integrated with the wired intercom system via the Riedel RiFace, Riedel now provides JUGGLER, a compact TETRA digital trunked radio network solution for Artist Digital Matrix Intercoms, which provides seamless integration of wired intercom and professional digital radio applications.



IF-2104 – 2/4-Draht Interface:

Das 4-Kanal 2/4-Draht Interface IF-2104 wandelt vier Partyline Kanäle auf galvanisch isolierte Audio Ein- und Ausgänge (4-Draht). Der Abgleich der 2/4-Draht Gabelschaltung erfolgt automatisch und bietet eine besonders hohe Rückdämpfung. Über vier Logikeingänge kann ein Lichtruf oder Mic-Kill (pre 2011: S-Call) für den entsprechenden Intercom-Kanal aktiviert werden.



Performer C44plus System Interface:

Das C44plus dient der nahtlosen Einbindung digitaler Partylines in Matrix Intercom Systeme sowie als Stand-alone Matrix für kleinere Anwendungen. Die Plus-Version verfügt über einen USB-Anschluss auf der Vorderseite, um mit der neuen Performer Audio Assignment Software die interne 24x24 Matrix zu konfigurieren.

Das 19”/1HE-Gerät wandelt vier zweikanalige CAT5 Matrix-Ports in vier Beltpack-Lines samt Stromversorgung. Die Verbindung der Beltpacks mit dem C44plus System Interface erfolgt über Standard XLR-Mikrofonkabel. An jeden Ausgang lassen sich per Daisy-Chain bis zu 16 Beltpacks anschließen, ein C44plus kann bis zu 38 Beltpacks mit Strom versorgen. Für den Stand-alone Betrieb enthält das Gerät eine integrierte 24x24 Intercom-Matrix, die sich über Riedels Audio Assignment Software konfigurieren lässt. DIP-Switches auf der Vorderseite rufen komfortabel bereits vorprogrammierte Einstellungen ab.

Der Anschluss an Artist oder Performer 32 Matrix Systeme erfolgt digital via CAT5. Über analoge 4-Draht-Anschlüsse lässt sich das Interface problemlos auch an andere Systeme anbinden. Das Gerät verfügt über zusätzliche externe DC-Ein- und ausgänge und ist bereits für den Aufbau einer redundanten Stromversorgung vorbereitet.



Performer Audio Assignment Software für das C44plus:

Die Performer Audio Assignment Software ist ein einfach zu bedienendes Werkzeug, um mit wenigen Klicks die acht vorprogrammierten Konfigurationen des Performer C44plus zu ändern. Diese acht gespeicherten Konfigurationen können anschließend durch DIP-Schalter auf der Vorderseite des Geräts aktiviert werden. Die Software erweitert die Einsatzmöglichkeiten des C44plus vom reinen System-Interface hin zu einer kleinen Stand-alone Intercom-Lösung.



PMX-2004 SFP – Panel Multiplexer:

Die Geräte der PMX-Serie ermöglichen den Anschluss von vier (PMX-2008: acht) Intercom-Sprechstellen an Artist Intercom-Systeme über eine LWL-Verbindung. Das System erlaubt so eine einfache und kostengünstige Bildung von Intercom-Subinseln. Abhängig vom verwendeten SFP-Modul (SM/MM) kann die Verbindung bis zu 500 bzw. 2.000 Meter betragen.



RIF-1032 – GPI Interface:

Das RIF-1032 ist ein externes 19"/1HE GPI-Interface für die Artist Intercom Plattform. Das Gerät verfügt über 32 einzeln abgesicherte, potenzialfreie Wechselkontakte sowie 32 galvanisch getrennte Eingänge. Das RIF-1032 lässt sich an den Expansion-Port aller Artist 1000, 2000 und 3000 Sprechstellen sowie an das DIF-1000 anschließen. Die Verbindung der Geräte erfolgt digital über CAT5. Pro Matrixport können bis zu sechs RIF-1032 GPI-Interfaces kaskadiert werden.



FBI – Fibre Interface Adapter:

Das FBI konvertiert einen digitalen Sprechstellen-Port der Artist Matrix von CAT5 auf Lichtwellenleiter. Das Interface kann sowohl auf Matrix- als auch auf Sprechstellenseite eingesetzt werden. Es arbeitet bidirektional und ermöglicht das einfache Absetzen einer Artist-Sprechstelle über große Distanzen. Die Schnittstelle eignet sich ebenfalls für die bidirektionale Übertragung eines AES/EBU-Signals über eine LWL-Verbindung. Mit einer Multimode-Faser lassen sich Übertragungsstrecken bis zu 2.000 Meter realisieren.



CIA – Coax Interface Adapter:

Der CIA-Adapter konvertiert einen digitalen Sprechstellen-Port der Artist von CAT5 auf 75Ω Coax und umgekehrt. Da alle Artist-Sprechstellen sowohl mit CAT5- als auch mit Coax-Anschluss ausgerüstet sind, bieten CIA-Interfaces eine komfortable Möglichkeit zur Anpassung einzelner Matrix-Ports an die vorhandene Kabelinfrastruktur. Dies ist besonders im Ü-Wagen-Bereich und bei mobilen Einsätzen von Bedeutung. Mit einem 0,8/4,9 Videokabel lassen sich Übertragungsstrecken mit bis zu 500 Meter realisieren.



DCA-1000:

The Riedel DCA-1000 expands the possible length of coax links. The standard maximum distance between an Artist control panel and a matrix mainframe over a single coax cable is 500 meters (1,650 ft).The new Riedel DCA-1000 is a tiny converter box that enables panels to be connected to matrix mainframes via coax over a distance of up to 1,000 meters (3,300 ft).



XLR-Patch:



The XLR Patch-Feld bietet jeweils acht XLR- und CAT5-Verbindungen.